Dezember 8, 2021

Viele Windsurfing-Locations sind für Surfer und Reisende da

Wenn Sie die Namen einiger der aufregendsten Sportarten der Welt auswählen, wird das Windsurfen natürlich in die Liste aufgenommen. Dies ist eine der gewagten und spannenden Sportarten, die Elemente des Surfens und des Segelns kombiniert. Bevor Sie mit diesem Spiel beginnen, müssen die Spieler die Windsurf-Lektionen lernen, sonst könnte dieses aufregende Spiel in kürzester Zeit eine gefährliche Wendung nehmen. Es gibt einige ausgewählte Windsurfplätze, die ideal sind, um diesen Sport zu genießen, da er eine breite Wasseroberfläche und eine gute Windgeschwindigkeit benötigt, um Ihr Surfbrett zu schieben. Es gibt eine kurze Beschreibung einiger dieser ausgewählten Orte.

Die beliebtesten Windsurf-Destinationen beginnen mit Tarifa in Spanien, gefolgt von Garda in Italien, Rhodos in Griechenland, Cabo San Lucas, Australien, neben vielen anderen Windsurf-Orten in Amerika, Europa, Südafrika und Lateinamerika. Tarfia liegt an der Südspitze Spaniens, wo Mittelmeer und Atlantik aufeinandertreffen. Dieser Ort wird auch als Windhauptstadt Europas bezeichnet. Le Morne in Mauritrius ist einer der besten Orte für Windsurfer. Hier ist das Wasser warm und jenseits der Riffe gibt es ausgezeichnete Wellenspots.

In Australien gibt es eine etwa 12.000 Kilometer lange Küste, die den Besuchern ideale Bedingungen zum Windsurfen bietet. Die Verfügbarkeit unberührter Strände, guter Wind und hohe Wellen haben es zu einem der beliebtesten Reiseziele für Surfer gemacht.

In Griechenland liegen viele kleine Inseln über dem Mittelmeer, die als Paradies für die weltweiten Surfer bekannt sind. Der Berufsverband der Windsurfer, PBA, organisiert jedes Jahr die Windsurf-Weltmeisterschaft, an der eine Reihe von Profisportlern teilnehmen. In den Monaten Juli und August werden die Rhodos-Inseln (allgemein Isle of the Sun) attraktiver und idealer Surfspot. Der Nordwind (Meltemi) ist beim Windsurfen und Kitesurfen sehr beliebt. Es ist von Region zu Region unterschiedlich. Die Kykladen-Inseln Naxos und Paros laden jedes Jahr Tausende von Surfern und Besuchern ein, an dem Turnier teilzunehmen.

Lago di Garda (Gardasee) in Norditalien ist ein weiterer berühmter Ort zum Windsurfen, wo Winde auf dem Gordasee am frühen Morgen aus Norden und mittags aus Süden wehen und am späten Nachmittag stärker werden, um Surfboote zu segeln. Die Nähe der Alpen und der Temperaturunterschied zwischen Land und Wasser in Italien tragen zu einer starken Brise bei, die bei jedem Besuch sehr pünktlich ist. Kanarische Inseln haben auch das Glück, auf der Favoritenliste zu stehen Surfspots. Dieser Ort bietet die besten Bedingungen zum Surfen von Mai bis September.

Wenn es um Amerika geht, steht die Hawaii-Insel Maui ganz oben auf der Liste der Windsurf-Ziele. Andere beliebte Reiseziele auf dem Kontinent sind Oregon und die Gorges. Es gibt zu viele Surfspots, aber die Windsurfkurse sind die gleichen, die Surfer für eine gute Leistung mit angemessener Sicherheit berücksichtigen müssen.



Source by Nielson Mike

You may have missed