Dezember 8, 2021

Warum Kenia ein beliebtes Urlaubsziel ist

Kenia ist ohne Zweifel eines der beliebtesten Urlaubsziele in Afrika. Das Land bietet eine Vielzahl an Attraktionen, Erholung, Abenteuer und Genuss. Eine Tatsache, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten, ist, dass die Masai Mara- und Serengeti-Gnuwanderung in Kenia das siebte neue Weltwunder ist.

Diese große Gnuwanderung ist zweifellos eine der besten Touristenattraktionen des Landes. Aber dies ist nicht die einzige große Attraktion für Kenia-Urlauber. Hier sind weitere wichtige Gründe, warum Sie Kenia zu Ihrem nächsten Urlaubsziel machen sollten.

Strandtourismus

Weiße Sandstrände der kenianischen Küste garantieren eine Möglichkeit, Meer, Sand und Sonne auf eine Weise zu genießen, die Sie noch nirgendwo in Afrika erlebt haben. Darüber hinaus ist die Küste ein absolutes Paradies aus Palmen und Sandstränden. Für diejenigen, die Abenteuer in den tiefen Ozeanen suchen, erwarten Sie farbenfrohe Korallen, Hunderte von Fischarten und mehr. Ein Faktor macht diese Strände außergewöhnlich, weder kühl wie im südlichen Afrika noch heiß wie in Nordafrika. Dies macht die ganze Erfahrung an diesen wunderschönen Stränden zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Wildtiersafari

Das Großwild und die weite Wildnis dieses Landes haben ständig Touristen aus der ganzen Welt angezogen. Erstaunliche Vielfalt an Landschaften und sehr einzigartige Merkmale und Arten finden Sie nur in diesem ostafrikanischen Land. Von Löwen, Elefanten, Geparden, Flamingos, Büffeln, Nashörnern, Giraffen bis hin zu seltenen Antilopen wie Zobel sind nur in diesem großartigen Land zu sehen.

Hochland und Berge

Wer auf der Suche nach Urlaubskrimis wie Bergsteigerabenteuern ist, in Kenia gibt es viele Orte für sie. Einer der beliebtesten Berge ist Afrikas zweithöchster Gipfel, Mt. Kenia. Neben seiner Höhe und Herausforderung für Bergsteiger bietet es herrliche Landschaften. Aberdare Ranges, Shimba Hills und der riesige Krater des Mount Longonot sind bei Touristen sehr beliebt.

Einzigartige Seen

Dieses Land hat sehr einzigartige Seen, die Sie sonst nirgendwo finden werden. Der Lake Nakuru ist einer der touristischen Hotspots, an dessen Ufern Tausende von Flamingos strömen. Der Bogoria-See ist vulkanisch aktiv, mit einigen Ufern, die von erstaunlichen Geysiren gesäumt sind. Andere Seen sind Magadi, Turkana und Victoria.

Kultureller Tourismus

Die Vielfalt an Sprachen, Kleidung, Küche und Kulturen ist in Kenia erstaunlich. Bei zweiundvierzig Stämmen ist Ihnen eine sehr unterschiedliche kulturelle Behandlung sicher. Die Interaktion mit den Einheimischen bietet eine sehr gute Gelegenheit, ihre Kulturen, traditionellen Gerichte und ihre Lebensweise zu erkunden. Wenn Sie keine Gelegenheit haben, sich unter die Einheimischen zu mischen, machen Sie sich keine Sorgen, da die meisten kenianischen Hotels und Touristenresorts immer die Möglichkeit bieten, die lokale Kultur zu genießen, entweder durch Musik, Tänze und lokale Küche.

Städte und Gemeinden

Nairobi, Mombasa und Kisumu sind drei große Städte in Kenia. Die kulturelle Vielfalt in diesen Städten bietet einen einfachen Zugang, um lokale Kulturen und traditionelle Gerichte zu probieren. Die Gaststätteneinrichtungen in diesen Städten sind modern. Andere kleine Städte bieten die Möglichkeit, die kenianischen Kulturen hautnah zu erleben. Informieren Sie sich über Hotels in Kenia in allen größeren und kleineren Städten, von Hotels in Mombasa bis zu Hotels in Nairobi. Die Stadt Mombasa ist jedoch bei Touristen am beliebtesten, vor allem wegen ihrer Strände und der vielen Resorts und Ferienhotels.

Sporttourismus

Kenia ist weltweit bekannt für aufstrebende Sportler. Es gibt viele Weltrekordler in Kenia, von Kipchoge Keino, Paul Tergat, Catherine Ndereba, Samuel Wanjiru und vielen mehr. Rift Valley ist jetzt ein Trainingsgelände für internationale Athleten aus Kenia und dem Ausland. Für diejenigen, die einen Golfurlaub suchen, ist Kenia das ideale Reiseziel für das ganze Jahr über Golf. Kenia Golfplätze bieten atemberaubende Landschaften wie andere, von der Küste bis zu den Highlands.



Source by Sammy Mwangi

You may have missed